Die Kooperation

Die BGHM ist eine Kooperation mit Partnern aus Institutionen des öffentlichen Rechts, Unfallversicherungsträgern, Sozialpartnern, Fachkreisen der Hersteller und Anwender sowie der Wissenschaft eingegangen. Auf Grundlage eines Kooperationsrahmens zur Minderung der Schweißrauchexposition bei MIG-/MAG-Verfahren arbeiten die Kooperationspartner im Schweißrauchkolloquium zusammen.

Auszug aus Kooperationsvertrag

Gemeinsam wird ein regelkonformes und praxisgerechtes Vorgehen zur Umsetzung der, mit Stand Februar 2020, novellierten TRGS 528 angestrebt. Ziel ist es, Schweißverfahren zu optimieren, den Gesundheitsschutz voranzutreiben und den Anwenderinnen und Anwendern Vorschläge und Handlungsanleitungen für branchen- und/oder tätigkeitsspezifische Präventionsmaßnahmen bei Schweißtätigkeiten zur Verfügung zu stellen.

Link zum BGHM-Kolloquium Schweißrauche

Folgende Partner sind beteiligt:

DGUV - Fachbereich Holz und Metall